Jubiläum 2021 – 100 Jahre Klenze

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Diese Seite wird zur Zeit überarbeitet.

Bitte schauen Sie später nochmal vorbei.

 

Die Schule wurde 1921 als Kreisoberrealschule III in der Klenzestraße gegründet und nach dieser benannt. 1944 wurde die Schule durch Luftangriffe im März und November völlig zerstört. Die Schüler wurden auf anderen Münchner Schulen beziehungsweise in einem Heim in Bayerisch Gmain untergebracht.

Ab 1946 war die Schule Gast im Gebäude des Theresien-Gymnasiums, bis die damals Klenze-Oberrealschule genannte Schule 1961 in den Neubau in der Wackersberger Straße einziehen konnte. 1965 wurde die Oberrealschule in Klenze-Gymnasium umbenannt und mit einem mathematisch-naturwissenschaftlichen sowie einem neusprachlichen Zweig geführt.

Wegen der extrem hohen Schülerzahl wurde der sprachliche Zweig 1970 als eigenständiges Dante-Gymnasium in der Nachbarschaft angesiedelt, und das Klenze-Gymnasium wurde in ein rein mathematisch-naturwissenschaftliches Gymnasium umgewandelt.

Quelle: Seite „Klenze-Gymnasium München“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 22. Januar 2019, 12:13 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Klenze-Gymnasium_M%C3%BCnchen&oldid=184965509 (Abgerufen: 13. Februar 2019, 14:39 UTC)